Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hans Seldron’

Ostern – Ostergedicht

Ostergefahren

© Hans Seldron

Ach Osterhas, ach Osterhas,
versteck dich schnell im hohen Gras!
Auf dich lauern schon die Füchse
und des Jägers Donnerbüchse.
Es würde mich doch sehr verdrießen,
wenn sie dich fressen und erschießen.
Nur wenn du’s schaffst zu überleben,
wird es bunte Eier geben.

***

*
Stichwörter:
Ostern, Ostergedicht, Hans Seldron, Gedicht, Osterhase

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Ostern – Ostergedicht

Das Osterhasen-Jahr

© Hans Seldron

Was macht der Osterhas‘ im Mai,
wenn Ostern ist schon lang vorbei?

Und wonach stehet ihm der Sinn
im Juni, wenn die Rosen blühn?

Rinnt ihm von der Stirn der Schweiß
im Juli, wenn die Sonn‘ brennt heiß?

Und ist die Hitze im August
des Hasen Lust, des Hasen Frust?

Wenn der September lässt die Früchte reifen,
wo mag dann unser Hase schweifen?

Und wo mag er im Oktober sein,
wenn in den Fässern gärt der Wein?

Wenn die November-Nebelschwaden weh’n
ist weit und breit kein Has‘ zu seh’n.

Hilft er im Dezember dann
seinem Freund, dem Weihnachtsmann?

Im Januar, wenn’s bitterkalt,
denkt er: Ach Ostern, komm doch bald!

Selbst wenn’s im Februar noch schneit
weiß er: Jetzt naht die schönste Zeit.

In der milden Märzensonne
bemalt er Eier voller Wonne.

Doch nach Ostern im April
wird’s um den Hasen wieder still.

***

*
Stichwörter:
Ostern, Ostergedicht, Hans Seldron, Gedicht, Osterhase

Read Full Post »