Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Martina Decker’

Ostern – Ostergedicht

Tod und Hoffnung

© Martina Decker

Gequält und verhöhnt
Ans Kreuz geschlagen
Erniedrigt, bespuckt
Unsre Sünden zu tragen

Schreie und Schmerz
Magdalenas Tränen
Ein felsiges Grab
Irgendwo in den Bergen

Beim Abendmahl
Haben sie seiner gedacht
Die Erkenntnis
Der Tod ist ohne Macht

Sie zogen hinaus
Zu berichten der Welt
Und ein Leben zu führen
Wie er es vorgestellt

Helfen und heilen
die Botschaft verkünden
Liebe und Frieden
statt Hass oder Lügen

Tod und Hoffnung
Eng verwoben
Eine weiße Taube
Das Gute von oben

***

*
Stichwörter:
Ostern, Ostergedicht, Martina Decker, Gedicht

Werbeanzeigen

Read Full Post »